Helbi Adapter Gaff-Harpune (Artikelnummer: 1320)

92,90 Euro
inkl. 19,00% Mwst. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit max. 7 Arbeitstage**.

verfügbare Menge: ausreichend

Artikelzustand: Neu


Dieser Artikel ist als FSK18 gekennzeichnet. Entweder sind Sie nicht eingeloggt oder Ihr Account ist nicht für FSK18-Artikel freigeschaltet.
Der Adapter für die Gaff-Harpune ist ein innovatives, einzigartiges Zubehör für das bereits bei Hochseeanglern bekannte Hochseegaff. Jedes einzelne Teil besteht aus hochwertigen Edelstahl und Salzwasser resistenten Materialien. Der Adapter zeichnet sich durch seine Funktionalität und Flexibilität in Verbindung mit einem Hochseegaff aus. Er kann in kürzester Zeit an jedem Helbi-Hochseegaff montiert werden und ist sofort als vollwertige Harpune einsatzbereit.

Der Adapter besteht im Detail aus einer Harpunenspeerführung, die am Hochseegaff durch das Herausschrauben vom Gaffhaken nur aufgesteckt und durch das Wiedereinschrauben vom Gaffhaken gesichert wird. In dieser Harpunenspeerführung kann der Harpunenspeer (10 mm massiver Edelstahl) zum Transport am hinteren Ende eingerastet werden und man hat so alle Komponenten gesichert. Wird der Harpunenspeer an der vorderen Öffnung eingerastet, ist die Harpune zum Abwurf bereit. Der Harpunenspeer wird durch einen Kugelrastmechanismus (Einsatz im Werkzeugbau) gehalten, welcher nach Abwurf und Ausklinken der Speerklinke an der Spitze im Fisch ausrastet und den Harpunenspeer freigibt. In diesem Fall hakt der Harpunenspeer im harpunierten Fisch und man hat sofort nach Abwurf ein vollwertiges Hochseegaff wieder zur Verfügung. Der Harpunenspeer wird mittels zwei Edelstahlkarabinerhaken und einer 10 Meter Leine (ist mit im Lieferumfang enthalten) an einen Auftriebskörper befestigt und damit gesichert. So kann nun der große Fang in Ruhe gedrillt werden und einer erfolgreichen Landung steht nichts mehr im Wege.
 

Montag bis Freitag 9:00 – 18:00 Uhr
Telefon: +49 /(0) 3725 - 342788

 

Kontaktformular

Bildquellen Startseite:
fotolia © Tyler Olson | fotolia © Jenny Sturm | fotolia © vitaliy_melnik

Newsletter

Ladezeit: 0.30374 sek